Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

forum::für::umläute Nicole Pruckermayr & IOhannes m zmölnig

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members nap projects Sehnsuchtsort Freiraum: Visionen, Grenzen, Praktiken
Artikelaktionen

Sehnsuchtsort Freiraum: Visionen, Grenzen, Praktiken

erstellt von Nicole Pruckermayr zuletzt verändert: 07.07.2020 09:36

Reni Hofmüller, Judith Laister, Nicole Pruckermayr, 2013

Interviewprojekt
Was sind städtische Freiräume? Wo finden wir sie? Wer stellt sie her und wie? Wo sind ihre Grenzen? Schrumpfen städtische Freiräume tatsächlich oder sind sie ohnehin nur Illusion?
In drei Interviews gehen wir individuellen und wissenschaftlichen Vorstellungen von Freiräumen im konkreten Grazer Stadtraum nach. Wir begleiten drei Expert/-innen städtischer (Frei-)Raumproduktion auf alltäglichen Stadtwegen, sprechen mit ihnen über Aneignungsstrategien urbaner Freiräume und Handlungsmöglichkeiten – und fahnden nach deren Grenzen und Ambivalenzen. So divers die Perspektiven und Ansätze eines Kraftwerkbetreibers, einer Kulturanthropologin und eines Stadtplaners sind, so unterschiedlich sind die von ihnen ausgesuchten Orte des Geschehens. Je spezifische Projektionen und Illusionen von Freiräumen treffen auf konkrete Orte und geben Einblick in das Ineinandergreifen von privaten und beruflichen Feldern. Letztlich bleibt die Frage: Wer entscheidet über Definition und Bestehen von Freiräumen?

Interviewpartner/-innen: Johanna Rolshoven, Heimo Ecker-Eckhofen, Heinz Rosmann
Die MUR auf Vimeo
2013 unterstützt durch das GrazMuseum


Powered by Plone , Apache , Debian and algo.mur.at