Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

forum::für::umläute Nicole Pruckermayr & IOhannes m zmölnig

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members nap projects Lücken im urbanen Raum – Forschungen über Zeit in der Stadt, untersucht an Gstettn in Graz
Artikelaktionen

Lücken im urbanen Raum – Forschungen über Zeit in der Stadt, untersucht an Gstettn in Graz

erstellt von Nicole Pruckermayr zuletzt verändert: 19.05.2012 16:58

Publikation. Reni Hofmüller, Nicole Pruckermayr, Wolfgang Reinisch (Hg), 2012


foto

"Es gibt aber den Anfang nicht und es gibt das Ende nicht, es gibt auch nicht diese Definition einer Gstettn nach dem Motto: Eine Gstettn ist: Abstrakt ist es ganz klar: Solange du mich nicht fragst, weiss ich, was es ist." (aus einem Arbeitsgespräch)

Eine Gstettn ist eine Gstettn ist eine Gstettn.

Publikation mit
Ursula Brosch, Magdalena Verena Felice, Heimo Halbrainer, Eva Maria Hierzer, Reni Hofmüller, Lisa Maria Köck, Brigitte Kratzwald, Verena Kuni, Renate Mihatsch, Walther Moser, Nicole Pruckermayr, Wolfgang Reinisch, Karin Reisinger, Helene Thümmel, Margit Zötsch, Schülerinnen der HLW Schrödinger, Studierende des IZK

Eigenverlag, Graz 2012 128 Seiten, 21 x 14.8 cm, Schweizer Broschur mit offener Fadenheftung, 13 Plakate, Softcover
Deutsch
Preis: € 29,- (bei Zusendung zzg. Porto; Österreich: € 4,-, Europa: € 8,-, andere Länder: bitte um Anfrage)
ISBN: 978-3-9503349-0-6
zu beziehen im ESC im LABOR, per email unter esc[at]mur.at oder im Buchhandel.

Offizielle Website: http://gstettn.mur.at/


Powered by Plone , Apache , Debian and algo.mur.at