Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

forum::für::umläute nicole pruckermayr & IOhannes m zmölnig

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members nap Arbeiten BÄUMELN
Artikelaktionen

BÄUMELN

nicole pruckermayr, 2019

Die Arbeit "BÄUMELN" besteht aus einer Reihe von Einzelarbeiten, die sich zu einem Kunstbeitrag für die LICHTUNGEN, Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik, #160/2019 versammeln
in Zusammenarbeit mit Andrea Stift-Laube

Titelbild

Baumhäuten / Baumheilung
Performance, 2019


Xipe Totec ist der Vegetationsgott der Azteken. Jedes Frühjahr wurde ihm zu Ehren mit Menschenopfern ein Fest gefeiert, als Symbol für den Kreislauf von Leben und Sterben. Die Opfer wurden gehäutet, die Haut umgedreht und dem Priester angezogen, bis die Haut verrottete. Das Vorgehen war gewaltsam und brutal. Xipe Totec brachte Erneuerung und Verjüngung. Faszinierend ist dabei der Glaube an die Wirkung der Haut als Überbringerin für neues Leben, aber auch für die Eigenschaften der getöteten Person. Die Haut gibt dem Ich Form und Halt. Nun also ein zu heilender Baum, eine letzte Ölung – oder eine Todesgabe? Ich habe es mir einfacher, und auch spannender vorgestellt... Und im Tun, wie das so ist, doch auch wieder die Erkenntnis, dass mich Menschenhaut mehr fasziniert als die Baumhaut. Vielleicht auch weil das aktive Zwiegespräch fehlt. Jedenfalls: Den guten Baum gibt’s nicht mehr, das war mein Abschiedsgeschenk.


Baumgespräch
Partizipatives Kunstprojekt, 2019

Wenn es um die Beziehung zu Bäumen geht, geht es immer auch um die Geschichte der Beziehung. Der Beginn kann eine Liebe auf den ersten Blick sein, oder es ist eine Beziehung, die sich erst mit der Gewohnheit einstellt. Aber ohne einen Funken Zuneigung hat sich wohl noch nie eine Beziehung entwickelt. Das Ende der Beziehung ist auch wichtig. Es interessiert mich sowohl als Künstlerin als auch als Forstarbeiterin. Ich muss beruflich oft entscheiden, ob ein Baum weiterlebt oder nicht. Leicht ist das nie.

Fotos: Nikolaos Zachariadis und N.P, J.Z.
Dank an:
LICHTUNGEN, Andrea Stift-Laube, Akademie Graz, Astrid Kury, I0hannes m zmölnig, Danke an die Mitwirkenden für ihre Beiträge!


Powered by Plone , Apache , Debian and algo.mur.at